Die malerische Landschaft der Valtellina, die sich durch ihre Weinterrassen auszeichnet, zeugt von einer jahrhundertealten Geschichte des Weinbaus: zunächst wurde der Wein für den Eigenkonsum produziert, später wurde er eine beliebte Tausch- und Handelsware.

Heute ist er ein edles Landwirtschafts- und Lebensmittelprodukt, das die EU-Gütezeichen DOCG, DOC und IGT erhalten hat.

An 2500 km Trockenmauern am Fuße der Alpen entlang, auf der rhätischen Seite der Valtellina, bauen erfahrene und passionierte Winzer die Weintrauben an, die nach einer späten Lese im Oktober zu feinen und eleganten Rotweinen mit starkem Charakter gekeltert werden. Aus der Nebbiolo-Rebe, die von den Einheimischen Chiavennasca genannt wird, entstehen der Sforzato (bzw. Sfursat) di Valtellina DOCG, der erste italienische rote Strohwein, der diese Auszeichnung erhalten hat, der Valtellina Superiore DOCG mit den Untergebieten Maroggia, Sassella, Grumello, Inferno und Valgella und der früh trinkreife Rosso di Valtellina DOC.

Langsam zu genießende Rotweine mit überraschenden Düften und Aromen, die Sie so schnell nicht wieder vergessen werden.

Die Alpi Retiche g. g. A. umfasst dagegen Rot-, Rosé- und Weißweine, Perlweine, Strohweine, Jungweine und Spätlesen und ein Angebot mit interessanten Optionen.


Die Valtellina ist das größte terrassierte Gebiet Italiens

Artenreich und vielseitig in Bezug auf Geologie, Morphologie, Klima und Umwelt.

Der Nebbiolo delle Alpi ist einer der unbestrittenen Protagonisten der Valtellina

Er bildet den Ursprung der eleganten und raffinierten Weine mit althergebrachter Tradition, die heute in der ganzen Welt bekannt und anerkannt sind.


Das Consorzio di tutela dei vini della Valtellina (Konsortium für den Schutz der Weine der Valtellina)

Das Konsortium wurde 1976 gegründet und ist das einzige italienische Konsortium, das zwei kontrollierte und garantierte Herkunftsbezeichnungen (DOCG) für dasselbe Gebiet und für denselben Rebstock hat: sowohl beim Sforzato di Valtellina DOCG als auch beim Valtellina Superiore DOCG ist die hauptsächliche Rebsorte der Nebbiolo.

Die anderen Herkunftsbezeichnungen sind der Rosso di Valtellina g. U. (DOC) und die Alpi Retiche g. g. A.

Zu den Zielsetzungen des Konsortiums zählen auch eng mit dem Gebiet verknüpfte Aspekte, wie die Gründung der Fondazione Provinea (Provinea-Stiftung) für den Schutz der Weinterrassen der Valtellina bezeugt, oder das Engagement zur Miteinbeziehung der jungen Generationen, um sie dazu zu motivieren, die Weinbaukultur der Valtellina beizubehalten und damit ein außerordentliches Erbe auch vom Standpunkt der Umwelt aus zu wahren.

Mehr erfahren: www.vinidivaltellina.it

Il nostro sito, utilizza i cookie per rendere semplice ed efficiente la navigazione per l’utenza che ne visiona le pagine. Se vuoi saperne di più clicca "Maggiori informazioni". Chiudendo questo banner o cliccando su qualunque elemento della pagina acconsenti all’uso dei cookie. Maggiori informazioni

Questo sito utilizza i cookie per fornire la migliore esperienza di navigazione possibile. Continuando a utilizzare questo sito senza modificare le impostazioni dei cookie o cliccando su "Accetta" permetti il loro utilizzo.

Chiudi